Montag, 4. Mai 2009

im Mai......

Vielleicht schaffe ich es ja doch, endlich mal an meinen Blog zu denken und öfters, als alle 6 Monate zu posten. ;-)

Am 10. Mai ist Muttertag und Stoffmarkt in Hennef. Das läßt sich bestimmt verbinden. Ist ja nicht so, daß ich keine Stöffchen mehr habe, aber den einen oder anderen Stoff könnte ich durchaus noch gebrauchen. Besonders, nachdem ich festgestellt habe, daß ein Großteil meiner Stoffe für meine älteste Tochter bestimmt sind. Das muss sich ändern. 

Gestern habe ich ein Shirt für meine Große genäht, dabei habe ich mich von einer alten Burda inspirieren lassen. Schlichter Schnitt, kurze Arme, ovaler Ausschnitt, das Ganze aus einem sommerlich leichtem Strickstoff. Das Besondere daran ist die Betonung des Ausschnitts. Hierfür habe ich aus dem Strickstoff lange, schmale Streifen gefaltet und festgesteppt, diese dann geflochten und wie einen Torque am Ausschnitt per Hand festgenäht. Das peppt das Shirt ungemein auf und sieht sehr edel aus. 

Im Moment arbeite ich an einer Clutch. Mitternachtsblauer Crash-Taft, etwas heller bestickt, mit großen Organzablumen besetzt, aus der Restekiste. Gesponsert von einer lieben Freundin, die sich daraus ein Kleid genäht hat. Die Reste habe ich als Crazy-Patchwork auf Vlieseline festgesteppt, gefüttert und daraus eine schlichte, edle Clutch genäht. Geschlossen wird sie mit einem angenähten Magnetverschluß. Als I-Tüpfelchen verdeckt eine Organzablume den Magnetverschluß. Die Tasche habe ich meiner Freundin als Dankeschön für ihre fleißige Hilfe bei der Kinderkommunion vorletzte Woche genäht. Ich hoffe, sie gefällt ihr! 

Keine Kommentare: