Mittwoch, 19. Mai 2010

Gartenzeit!

Das trockene und milde Wetter mußte ausgenutzt werden, also habe ich alles stehen und liegen lassen und mich auf den Garten gestürzt. Rund um den Teich habe ich Unkraut und Erfrorenes rausgezupft und entsorgt. In die Lücken sollen Bodendecker und/oder Steingartenpflanzen gesetzt werden. Dafür muss ich noch in mein Lieblingsgartencenter fahren. Hab ja jetzt eine prima Ausrede dafür! ;-)




An einer Seite des Teiches steht ein großes, rosablühendes Pampasgras. Die mächtigen Wedel im Herbst entschädigen mich für die mühsame Arbeit im Frühjahr. Die vertrockneten Halme müssen radikal runtergeschnitten werden. Und diese Halme sind fies spelzig, auf nackter Haut hinterlassen sie gerne rote Streifen. Irgendwie schaffe ich es immer wieder, mir diese Spelzen durch die langärmelige Kleidung zu ziehen. Das tut dann beim Duschen oder Eincremen richtig gemein weh! Dieser Haufen Halme stammt von einem einzigen Pampasgras!





Etwas ramponiert sieht das Gras nun aus, so als ob ein Dinosaurier oder ein anderes hungriges Riesenviehch es abgefressen hätte! ;-) Aber in kurzer Zeit sprießen wieder neue Halme und umwehen malerisch den Teich! 


Innen im Teich muss ich noch ausmisten, die Wasserminze hat sich stark vermehrt und die Sumpfpflanzen sind auch zu viele geworden. Allerdings muss ich dafür erstmal eine Batterie an Eimern zusammensuchen, denn wir haben im Teich jedes Jahr Teichmolche, die fleißig an den Pflanzen ablaichen. Also wird von meinen Kindern alles, was ich aus dem Teich fische und rupfe, gründlich auf Eier und Larven untersucht. Die Larven werden dann nach der Säuberungsaktion wieder in den Teich gegeben, die Eier in einem Gefäß ans Fenster gestellt, die geschlüpften Larven gut aufgefüttert und dann erst in den Teich umgesiedelt. So haben sie gute Chancen durchzukommen. Sollten wir Larven finden, dann gibts Fotos! 


LG Astrid

Donnerstag, 13. Mai 2010

Neue Kleider für die Stühle


Unsere Esszimmerstühle sind etwas in die Jahre gekommen, aber immer noch sehr bequem. Damit sie wieder in neuem Glanz erstrahlen, habe ich sie erst einmal gestrichen. Dann kamen die Sitzkissen dran. Bisher waren die Sitzflächen mit einem Gobelinstoff bezogen. Der war nun an den Kanten abgestossen und ziemlich verschmutzt. 





Auf dem Stoffmarkt in Bensberg hatte ich nicht nur den schönen Kaffeestoff entdeckt, sondern auch einen tollen Laura-Ashley-Stoff. Der paßt ziemlich gut zu unseren gelben Ledersofas und den Wohnzimmerfarben.





 

Drei Stühle sind fertig bezogen, morgen muss ich für den 4. neue Munition für den Tacker besorgen. Aus dem restlichen Stoff kann ich noch Stuhlkissen nähen, oder, falls ich noch 2 passende neue Stühle finde, so kann ich diese auch neu beziehen. 


LG Astrid

Mittwoch, 12. Mai 2010

Mein bunter Crazy

ist weiter in Bearbeitung. Insgesamt 25 Blöcke von 35 habe ich bisher fertig bestickt. 




Die Blöcke sollen noch unifarben eingefaßt und dann in Reihen zusammengenäht werden. Die Maße des Quilts betragen dann 5x7 Blöcke (à 22x22cm). Und fertiggestellt soll daraus eine fröhliche Sommerdecke entstehen. 


Mal sehen, wie weit ich dieses Wochenende komme! 


Liebe Grüße, 

Astrid