Sonntag, 14. Oktober 2012

Ein bisschen Zeit fürs Stricken

... muss auch mal sein. Abends beim TV oder beim neuesten K-Drama strickt es sich ganz gut.
Zuerst habe ich einen Loop vom letzten Jahr aufgeribbelt, er gefiel mir nicht, war einmal gewickelt zu weit, zweimal gewickelt zu eng. Ich habe ihn neu gestrickt, rund, auf 5er Nadeln, wie einen hohen Rollkragen, er sitzt gut, sieht gut aus, perfekt.






Für meine ältere Tochter habe ich dann einen Pullover angefangen. Sie wünscht sich schon länger einen kuscheligen Strickpullover, in hellem Creme/Caramell, mit Zopfmuster.






In der Verena Herbst 2012 fand sich dann ein schöner Pullover, eigentlich ein Herrenpullover Dublin, aber ich finde, den kann frau auch sehr gut tragen. Allerdings habe ich auf Wunsch meiner Tochter das Strickmuster etwas abgeändert, anstatt Patentmaschen stricke ich normale Rippen und das mittlere Gittermuster wurde durch weitere Zöpfe ersetzt. Die beiden Ärmel sowie das Rückenteil sind fertig, das Vorderteil in Arbeit. Wie der Kragen aussehen wird, muss sich meine Tochter noch überlegen.

Gestrickt wird das gute Stück aus der Wolle Piuma von Lana Grossa, die es nicht mehr im Handel gibt, mit 42% Schurwolle und 28% Alpaca. Gestrickt wird auf 5er Nadeln, die Wolle strickt sich sehr gut und schnell. 500 Gramm davon habe ich und werde damit auch wohl hinkommen. Nachkaufen geht ja nicht mehr.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
Astrid

Freitag, 12. Oktober 2012

Herbstfarben ....

. .... findet man jetzt auch im neu gestalteten Vorgarten!






Wir haben bis auf wenige Pflanzen alles ausgegraben, ganze Unkraut- und Wurzelballen rausgeharkt, einige wenige neue Pflanzen eingesetzt, Unkrautfolie ausgelegt und alles mit feinem Pinienmulch abgedeckt. So kommt hoffentlich kein Giersch mehr durch! Eine Steinlaterne oder ähnliches fehlt noch, ansonsten gefällt es uns so sehr gut!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Astrid

Sonntag, 7. Oktober 2012

Impressionen gesucht..

Das nächste Projekt ist unser Vorgarten, erst vor vier Jahren komplett umgegraben, hatte sich Giersch breit gemacht und war nicht auszurotten. Nach der ersten Runde jäten sieht es jetzt so aus:





Zwar könnte ich den Garten im mediterranen Stil gestalten, die Grundlagen sind ja vorhanden, aber es würde so gar nicht zum hinteren Garten passen. In der Mitte befindet sich ein Karrée aus Buchs, da sollte ganz mittig noch eine Solitärpflanze rein. Nur stehen dann die hintere Rose am "Marterpfahl", das Karrée und die Strauchrose vorne genau in einer Linie und das sieht einfach nicht aus.

Meine Überlegung geht dahin, den Garten zu "entkernen" und alles, bis auf wenige Basics rauszunehmen. Vor dem PC plane und überlege ich, bei Youtube suche ich nach Impressionen. Eine Idee hätte ich schon....

LG und einen schönen Sonntagabend,
Astrid

Freitag, 5. Oktober 2012

Herbstzeit - Pflanzzeit!

Das Gerümpelbeet ist mittlerweile auch fertig geworden und sieht jetzt so aus:





Mit einem roten Jadebambus, einer Silberzypresse, einem roten Fächerahorn, vielen Steinen, Bambusrohren und einer japanischen Yukimi-Steinlaterne hat das Beet einen Asia-Touch bekommen und paßt gut zum Gartenteich.






Zur Zeit buddel ich gerade im Vorgarten, der hat eine Neugestaltung mit vorherigem Jäten auch dringend nötig. Zwischendurch packe ich dann mein Strickzeug aus, geplant ist, einen Strickloop vom letzten Jahr aufzutrennen und neu zu stricken. Und eine nachtblaue Rüschenwolle habe ich noch hier liegen, die soll auch zu einem schönen Schal oder Loop verstrickt werden.

Allen ein Schönes Wochenende!

LG Astrid