Montag, 14. Juni 2010

Stoffverwertung!

Vor einigen Wochen habe ich unsere Esszimmerstühle neu bezogen. Der alte Stoff ist an den Kanten angestoßen und ziemlich verschmutzt. Aber - es ist ein sehr dicker, sehr robuster Gobelinstoff, mit einem tollen Blumenmuster. Also habe ich den Stoff in die Waschmaschine geworfen - entweder er schafft es oder er ist hin!


Einmaliges Waschen reichte nicht, ich habe den Stoff dreimal bei sage und schreibe 95° durchgenudelt und er ist nicht eingelaufen, hat nicht gelitten und ist wieder wunderbar sauber geworden! Was macht man nun mit so einem dicken Stoff? Eine Tasche! 

Vom Schnitt her ganz einfach, ein Rechteck mit den Maßen 50x30cm. Dieses dann an drei Seiten zusammen genäht und versäubert. Die Ecken flachgeklappt und nach innen abgenäht, dabei aufgepaßt, das die Nähte aussen aufeinander treffen. Einen separaten Stoffstreifen von 40x10 cm im Bruch zugeschnitten. Den Bruch auf eine seitliche Naht des Rechtecks gesteckt. Dann je von links und rechts 10 cm abgemessen, festgesteckt, die Mitte abgemessen und festgesteckt und dann den Stoff, der zuviel war zu zwei Falten festgesteckt. Nach dem gleichen Muster eine Innentasche zugeschnitten und genäht, dabei im Boden eine Wendeöffnung freigelassen. Die beiden Taschen links aufeinander gesteckt und zusammen genäht. Die Tasche wenden - et voilà man hat eine schöne, stabile Gobelintasche! Oben die Kante noch abgesteppt und fertig!


Äh und die Träger?? Die mußte ich von aussen von Hand annähen, da die Stofflagen nicht unter das Füßchen paßten. Schnell noch eine Klappe angefertigt, mit Knopfloch und man hat einen Verschluß für die Tasche. Das Ganze sieht dann so aus: 






Um Nähte zu verdecken und die Tasche etwas zu verzieren, habe ich noch auf die Träger einen schicken Knopf aufgenäht. Und in meinem Fundus fanden sich zwei schnuckelige Quasten aus goldfarbenen metallenen Kettchen. Die fand ich schick und habe sie auch noch auf die Träger genäht. 



Die Tasche wurde heute direkt eingeweiht und mit zu Ikea geschleppt. Dort hüpfte ein schlichtger, orangegelber Ditte in meinen Einkaufswagen und nudelt gerade in der Waschmaschine. Daraus entsteht dann die Rückseite meines quietschbunten Crazy-Quilts! 


LG Astrid

Sonntag, 6. Juni 2010

Mein Sommercrazy!

Nach einer unfreiwilligen Zwangspause geht es jetzt weiter mit meinem Sommercrazy! Alle Blöcke sind fertig bestickt und mit einem Blümchenstretchstoff eingefaßt. 5x7 Blöcke groß ist das Top. 




Die unterste Reihe ist mir allerdings komplett verrutscht, diese werde ich abtrennen und noch mal neu annähen. Und dann fehlt mir noch ein passender Stoff für die Rückseite und das Binding. Vielleicht findet sich da etwas Schönes beim Schweden?! ;-)


LG Astrid